016_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min
027_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min
046_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min

Forschung und Monitoring im Nationalpark Gesäuse.

Forschung und Monitoring


Die Wissenschaft und die Forschung haben im Gesäuse eine lange Tradition. Schon seit einigen Jahrhunderten kommen Forscher*innen und Interessierte in die Gegend, um die einzigartige Natur wissenschaftlich zu dokumentieren. Einer davon war Pater Gabriel Strobl vom Stift Admont, der im 19. Jahrhundert das dortige Naturhistorische Museum wiederaufbaute und sein ganzes Leben vollkommen der Botanik und Entomologie (=Pflanzen- und Insektenkunde) verschrieb. Im Nationalpark wird sein Erbe hochgehalten. Auch, aber nicht nur, aufgrund des gesetzlichen Auftrags, sondern auch aus Forschungsinteresse, betreiben wir Forschung, die den Schutz der Natur und die Erhaltung des Gebietes für die kommenden Generationen an die oberste Stelle stellt.

Forschungsblog

Forscher*innen über die Schulter schauen! Was tut sich in der Forschung im Nationalpark Gesäuse? Welche Tier- und Pflanzenarten gerade besonders in unserem Fokus stehen oder welche Projekte im Freiland derzeit umgesetzt werden, können Sie hier lesen. Wir informieren hier auch über aktuell fertiggestellte Berichte und wissenschaftliche Publikationen.

Mehr erfahren
050_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min (1)

Forschungskonzept

Forschung im Nationalpark Gesäuse unterstützt die bestmögliche Erreichung der Nationalparkziele. Es werden sowohl die Grundlagen der Biodiversität, dynamische Prozesse, als auch managementrelevante Themen untersucht.

Sehr wichtig sind für uns der Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinitiativen und Programmen.

052_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min

Forschungskonzept

NPG Forschungskonzept

2,3 MB

Monitoring

In jedem Forschungsprojekt nimmt das Monitoring einen festen Platz ein. Haben die Maßnahmen der Verbesserung der Lebensräume oder der Förderung einer bestimmten Tierart auch wirklich gedient? Im schlimmsten Fall sollen wenigstens die Gründe für das Scheitern – „Durch Schaden wird man klug“ – bekannt gegeben werden. Ohne Beweissicherung und Monitoring wäre ein Projekt nicht förderfähig.
Monitoring ist angewandte Forschung.

016_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min

Monitoringplan

NPG Monitoringplan

5,1 MB

Forschungsberichte

Der Nationalpark Gesäuse kümmert sich aktiv um Forschungsprojekte und Monitoringvorhaben. Jedes Jahr kommen ca. 50 Berichte abgeschlossener Arbeiten dazu. Ein großer Teil wird frei zugänglich angeboten und kann eingesehen werden. Dazu hat der Verein Nationalparks Austria eine zentrale Datenbank der österreichischen Schutzgebiete erstellt. Darin enthalten sind Projekte, frei zugängliche Berichte, geografische Daten sowie Metainformationen zu allfälligen Rohdaten für Wissenschaftler*innen und die interessierte Öffentlichkeit.
Wissenschaft und Forschung haben im Gesäuse eine lange Tradition. Aus internationalen Vorgaben und dem Nationalparkgesetz leitet sich heute unser Forschungsauftrag ab, der den Schutz des gesamten Ökosystems und die Erhaltung des Gebietes für kommende Generationen an vorderste Stelle stellt.

Datenzentrum PARCS.AT
041_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG (1)

Forschungs-initiativen

Die Vernetzung mit Partnern und nationalen oder internationalen Kooperationen tragen wesentlich zum Erfolg des Nationalpark Gesäuse bei. Von Anrainern bis zu renommierten Universitäten werden Partnerschaften gepflegt, die praktische Ergebnisse und neue Ansätze liefern.

Mehr erfahren
005_Nationalpark_Gesäuse_Naturschutz_Ranger©StefanLeitner_NPG-min

Schriftenreihe

Forschung betreiben – Forschung erleben – Forschung zugänglich machen. Das ist eines der wichtigsten Ziele des Nationalpark Gesäuse. Aber auch gesetzlich ist unser Forschungs- und Bildungsauftrag verankert. Damit man sich ein Bild über die Forschung und deren Ergebnisse aus dem Gesäuse und seiner außergewöhnlichen Artenvielfalt machen kann, wird regelmäßig ein neuer Band aus unserer Schriftenreihe veröffentlicht. Jeder Band kann im Nationalpark-Infobüro in Admont oder im ausgewählten Buchhandel erworben werden.

Mehr erfahren
Bd01_Titelbild

Digitale Storymap „Landschaft im Wandel“

Die Landschaftsgeschichte der Region in und um den Nationalpark Gesäuse wird im Bildband „Landschaft im Wandel“ beleuchtet. Wir haben diesen Bildband digital aufbereitet und zeigen eine interessante Kombination aus Kartographie, historischen und aktuellen Fotos aus dem Gesäuse – von Beginn der ersten Aufzeichnungen und Kartendarstellungen bis zur Nationalparkgründung im Jahr 2002. Erleben Sie interaktive Forschung! Ideal für alle, die diese einzigartige Landschaft glauben zu kennen, oder aus einer neuen Perspektive kennenlernen wollen.

Mehr erfahren
Screenshot 2021-06-25 090222