_DSF5830-Pano
Schneeschuh Thomas Sattler_NPG (2)
Nationalpark_Gesäuse_Stangl©StefanLeitner_com_024 (1)

Skitouren und Schneeschuhwandern im Nationalpark Gesäuse.

Skitouren und Schneeschuhwandern


Im Gesäuse wurde Alpingeschichte geschrieben und so verwundert es nicht, dass auch der Winter zahlreiche Aktivitäten in den Bergen ermöglicht. Das Skitourengehen ist für viele Alpinist*innen die schönste Form des Bergsteigens und doch verlangt es mehr, als Touren im Sommer: Lawinen- und Wetterkunde, sowie das Verständnis für die Winterruhe der Flora und Fauna sind unabdingbar. Vor allem in einem Nationalpark.

Neben dem Skibergsteigen erfreut sich auch das Schneeschuhwandern zunehmender Beliebtheit, da es eine gute Alternative für Nicht-Skifahrer*innen bietet, die Schönheit der winterlichen Natur zu erleben. Die Touren im Nationalpark Gesäuse wurden in enger Abstimmung mit dem Naturschutz erarbeitet und sichern ein faires Auskommen von Flora, Fauna und Wintersport.

 

Sicherheit im alpinen Gelände

Die gängigen Gefahren des Gebirges – Steinschlag, Wettersturz, Absturzgefahr – verschärfen sich im Winter vor allem durch die Lawinengefahr. Diese stellt für Einsteiger und Profis eine Herausforderung dar. Die Lawinensituation einschätzen zu können, bedarf einer gründlichen Vorbereitung und jahrelanger Erfahrung. Beachten Sie bitte daher die Grundsätze des sicheren Tourengehens. Unabdingbar sind jedenfalls:

  • Gute Tourenplanung (Strecke, Lawinenlagebericht, Wetterbericht, Wetterstationen)
  • Vollständige Ausrüstung
  • Auf der Route bleiben
  • Minimierung des Risikos

 

Respekt für die Regeln des Naturschutzes und schützen Sie so die sensible Natur im Nationalpark Gesäuse!

Skitouren und Schneeschuhwandern im Nationalpark – Worauf zu achten ist

  • Skitouren und Schneeschuhwandern entlang der ausgewiesenen Routen
  • Skitouren und Schneeschuhwandern bei Dämmerung und Dunkelheit
  • Aufstieg oder Abfahrt durch Winterruhezonen
  • Aufstieg oder Abfahrt durch Jungbestand (Bäume kleiner als 3m)
  • Starten und Landen von Drohnen

Farblegende

  • viel Spaß dabei
  • im Nationalpark nicht cool, freiwillige Einschränkung zu Gunsten der Natur
  • im Nationalpark nicht gestattet, gesetzlich verboten

Dürfen wir uns vorstellen?

Als Ihre Begleiter im Gelände sorgen wir auf den Hinweisschildern für klare Infos. Sie erfahren von uns, wo Sie sich bewegen und welche Areale Sie keinesfalls betreten dürfen. Ob Sommer oder Winter: einfach auf uns hören und so einen wertvollen Beitrag für uns und zur ungestörten Entwicklung der Natur leisten. Vielen Dank!

Tafel Schneehuhn ohne Stopschild 02 RGB

Skitouren und Schneeschuhwandern